Rhein-Neckar Orthopädie

Leistungen Rhein-Neckar Orthopädie
Telefon: 06204 / 986 160
Walter-Gropius-Allee 2 / 68519 Viernheim

Schmerztherapie

Chinesische Akupunktur, Trigger Akupunktur, Stosswellentherapie, Chirotherapie, Kiss-Therapie


Arthrose

Konservative Therapie: Individuelle ganzheitliche Beratung, Akupunktur, Hyaluronsäure-Therapie, Pulsierende Magnetfeldtherapie (TST)
Operative Verfahren: Knorpelersatz-Therapie, Gelenkerhaltende Eingriffe, Endoprothetik


Osteoporose

DXA-Knochendichtemessung, Osteologische Ausbildung, Kyphoplastie

Diagnostik

- Ultraschalluntersuchung der Gelenke, Weichteile und Säuglingshüfte
- Digitales Röntgen
- DXA Knochendichtemessung
- Laboruntersuchungen

Operationen

Dr. Tonak

- Endoprothetik der Hüft-, Knie- und Schultergelenke
- Arthroskopische Operationen, Knorpelersatztherapie
- Schulterchirurgie
Diese Eingriffe werde durchgeführt im Krankenhaus Salem in Heidelberg und im Dakonissen-Krankenhaus, Mannheim



Dr. Rossak

- Arthroskopische Operationen am Kniegelenk
- Fußchirurgie
- Handchirurgische Eingriffe
Diese Eingriffe werden durchgeführt im St. Josef-Krankenhaus, Viernheim



Dr. Schäffner

- Fußchirurgie
Diese Eingriffe werden durchgeführt im St. Josef-Krankenhaus, Viernheim

Gutachten

Erstellen von zertifizierten Gutachten für die Rentenversicherung, Privatversicherungen, Berufsgenossenschaften und medizinischer Sachverständiger (CPO). Nur Dr. Batt.

Chinesische Akupunktur

Bei der chinesischen Akupunktur werden Nadeln an ganz bestimmten Punkten (Meridianen) gestochen, um damit im Körper Blockaden zu lösen und Energien wieder fließen zu lassen. Bei akuten Erkrankungen reichen schon wenige Sitzungen aus, bei chronischen Leiden sind jedoch oft 10 - 20 Sitzungen erforderlich. Die Behandlungsdauer pro Sitzung beträgt ca. 20 - 30 Minuten und ist in den meisten Fällen recht schmerzfrei und der Patient verspürt oft schon nach den ersten Sitzungen eine Linderung der Beschwerden oder Reaktion.
Bei bestimmten Erkrankungen und unter besonderen Voraussetzungen übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten teilweise oder sogar ganz. Die meisten privaten Krankenkassen übernehmen die Akupunktur als "Schmerztherapie".


Trigger - Akupunktur

Es kommt bei dieser Methode zu einer Auflösung von verkrampften Muskelarealen mit Hilfe von Akupunkturnadeln. Durch sorgfältiges Abtasten der Muskulatur werden Triggerpunkte erkannt und diese dann ganz vorsichtig "genadelt". Oft entsteht dabei eine muskuläre Zuckung auch "twitch" genannt, was eine deutliche Reaktion des Muskels darstellt.
Im deutschsprachigen Raum hat sich in den letzten Jahren Dr. Kohls aus Wiehl was Lehre und Forschung betrifft einen Namen gemacht und das TRIAS - Institut gegründet (www.trias-institut.de). Besonders hervorzuheben ist die rasche Wirkung bei Migräne, Tinnitus, Schwindel, Rückenschmerzen und Wadenkrämpfen.


Stosswellenbehandlung

Die Behandlung erfolgt über eine gezielt ins Gewebe abgegebene gebündelte Druckwelle. Behandelt werden vor allem überlastungsbedingte Erkrankungen der Sehnenansätze, Verkalkungen und neuerdings auch chronische Verspannungszustände der Muskulatur. Die Wirkung beruht vor allem auf der Gewebsauflockerung, Durchblutungsförderung und der Förderung des Stoffwechsels und damit der Anregung der körpereigenen Heilvorgänge. Es kommt zu einer guten Schmerzlinderung. Schädliche Nebenwirkungen sind dabei nicht bekannt. Es handelt sich bei dieser Methode um eine Behandlung mit geringem Zeitaufwand und hohem schnellen Therapieerfolg. Der Einsatz von Medikamenten ist nicht erforderlich, es entfallen zum Beispiel die Kortisonspritzen.


KISS Therapie

Die Behandlung der Kopfgelenk-induzierten-Symmetrie-Störung erfolgt in unserer Praxis ausschließlich durch Dr. Michael Batt, der durch jahrelange Anwendung der Behandlung ein sehr erfahrener Therapeut ist.
KISS ist eine Steuerungsstörung der oberen Halswirbelsäule verursacht häufig durch eine mehr oder minder traumatische Geburt. Häufige Störungen sind eine bevorzugte Blickrichtung, ungewöhnliche Kopfform mit Haarabrieb, Stillprobleme mit Saugschwäche, Kind schreit oft und schläft wenig sowie Entwicklungsverzögerung.


Hyaluronsäure

Die Hyaluronsäure ist ein großes Zucker- Eiweißmolekül, das natürlicherweise in den Knorpelzellen und den Zellen der Gelenksschleimhäute vorkommt. Die Wirksamkeit von Injektionen der Hyaluronsäure ins Gelenk ist inzwischen durch zahlreiche Studien hinreichend belegt. Die Hyaluronsäure verbessert durch ihre gelatineartige Konsistenz, die "Viskosität" die Gleitfähigkeit in den Gelenken. Sie wirkt entzündungsshemmend und ist ein wesentlicher Nährstoff für die Knorpelzelle. Ein direkter Einfluss auf die Schmerzrezeptoren des Gelenks ist vermutet. Gerade bei verletzungs- oder verschleißbedingten Entzündungen sinkt die natürliche Hyaluronsäurekonzentration im Gelenk dramatisch ab, ihre Zusammensetzung wird durch Entzündungsstoffe verändert. Die Gelenkernährung ist gestört, die Schutzfunktion vermindert oder sogar aufgehoben und die Gelenksunktion beeinträchtigt. So kommt es zum Voranschreiten der Knorpelschäden und damit zur Gelenkzerstörung. Der Ersatz der Hyaluronsäure durch die Injektion schützt somit Knochen und Knorpel bei Belastung und Sie als Patient vor Schmerzen. Der Wirkstoff muss heute noch in das Gelenk gespritzt werden. Neben den schon längere Zeit angebotenen 3-5-maligen Injektionen gibt es neuerdings die Möglichkeit dies mit einer einzigen Injektion zu erreichen.


TST (Trigon-Signaltherapie)

Mit Hilfe von elektromagnetischen Feldern kommt es zur Stimulation und damit zur Regeneration geschädigter Gewebe wie Knorpel oder Bandscheiben. Das wirkungsvolle Therpiekonzept der Trigon-Signaltherapie umfasst ca.10 - 12 Sitzungen von jeweils 45 Minuten und kann schon nach wenigen Sitzungen zu spürbaren Reaktionen kommen.


DXA - Knochendichtemessung

Die DXA-Knochendichtemessung ist heute Standard und wird an der Lendenwirbelsäule und am Schenkelhals vorgenommen. Anhand der Messung können Aussagen getroffen werden inwieweit der Knochenabbau vorangeschritten ist und welches Therapiekonzept angewandt werden muß.



Fachärzte für Orthopädie, Unfallchirurgie, Chirotherapie, Sportmedizin


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr unter Datenschutz.